VIDEO OVERVIEW
Jailbird
Von: RiGNAFOLK | Dauer: 3:37 | Views: 3383 | Kommentare: 2
Bitte melde dich an um diese Funktionen zu nutzen
 
JURY BEWERTUNGEN
Jury-Bewertungen:
(c-tubeTV)
Von c-tubeTV vor 450 Tag(en)
Wie oft muss Herr Viktor Nordir, der Frontmann von RIGNA FOLK, das schön gehört haben: "Es klingt wie Placebo! Aber mit noch mehr Emotion... Oder so." Ach was! RIGNAFOLK ist D-E-R Geheimtipp schlechtweg!!! Denn die Band musiziert seit Jahren zusammen und aufmerksame Beobachter werden bemerken, wie sie mehr und mehr ihren Sound ausfeilen. Auch wenn es zugegebenrmaßen manchmal klingt wie eine Mischung aus Placebo und phasenweise Coldplay ;-) In diesem Hollywood-reifen Clip haben sie eine tolle Fototechnik zeitgemäß und überraschend angewandt, und wenn der Song zum Ende hin crashig wird, hat er mich schon längst mitgenommen und es kommt zum Finale furioso. Also, ich sag's nochmal: ich bin wirklich ein Fan dieser Band und wünsche viel Erfolg - damit andere an der freude teilhaben können, die ich schon seit langer Zeit mit der Band habe! Aktuelles Interview mit RIGNA FOLK hier (Juni 2016): http://www.thomann.de/de/thomanntv_video_musikvideo_rigna_folk_4674.html (ML)
 
MEMBER KOMMENTARE
Bitte melde dich an um Kommentare zu schreiben.
Von stagediver vor 442 Tag(en)
Das pushed und geht ab! Geiler Song - kann mir gut vorstellen, dass das live echt gut funktioniert. I love it!
 
USER/BAND PROFIL

Hallo, hier ist RiGNAFOLK.
Letztes Login vor: 554 Tag(en)
Angemeldet seit: 2383 Tag(en)
Name: Viktor Nordir
Geschlecht: Male
About Me:

Rigna Folk ist eine Band, die eine Parallelwelt erschafft. Eine regnerische, verträumte Welt, die sich, von der Musik getragen, ständig verändert und erweitert: klangmalerisch wie Sigur Rós, bildhaft wie Pink Floyd, experimentierfreudig wie Radiohead.

Der Hang zum visuellen spiegelt sich nicht nur in der Vielzahl an Videoproduktionen wieder: Zu einer Rigna Folk- Liveshow gehören großformatige Projektionen, in denen visuelle Elemente des Film Noir zu neuen, verstörenden Bildern kombiniert werden. So baut sich eine ganze Palette von Stimmungen auf, die von verträumter Melancholie bis zu wahnhafter Aggression reichen. 

Rigna Folk lieben das Extreme, und das gilt auch für die Orte, in denen Sie auftreten: gerne auch mal im Gefängnis in Stuttgart-Stammheim vor 300 Insassen oder in einem Höhlenlabyrinth auf der schwäbischen Alb. Erfolgreiche Touren deutschlandweit bestätigen, dass Rigna Folk auf jeder Bühnengröße, bei jeder Tageszeit und sogar mitten in der Fußgängerzone einer Plattenbausiedlung ein Klangkosmos kreiert und das Publikum in ihren Bann zieht.

Ulm, auch bekannt als die Hauptstadt des Nebels, ist ihre Heimat. Und doch erzählen Rigna Folk von einer anderen Welt, einem Paralleluniversum, in dem ein Planet existiert, der nur aus einer einzigen Stadt besteht: „Astropolis“. Eine verregnete Stadt, wie aus einem elegischen Film Noir.

Level: Pro
Role: Songwriter
Land: Germany
Biographie:

  • Das neue Konzeptalbum „SÓL“ erzählt die Geschichte des Planeten “Astropolis” weiter.

    Auf der Flucht vor der tödlichen Hitze des Sterns „SÓL“ ist die Bevölkerung von Astropolis gezwungen, unter der Planetenoberfläche Schutz zu suchen. Die Songs erzählen die Schicksale der Bewohner und verdichten ihre Erlebnisse zu einer Geschichte von Sehnsucht, Hass, Flucht und der Kunst des Loslassens. 

     

    RiGNA FOLK suchen und finden auf SÓL viele beeindruckende Stilmittel: Aggressive Gitarrenwände, die delaybeflügelten Klangflächen des Postrock, anspruchsvolle Melodien und die Komplexität des Progressive-Rock. Dieser Facettenreichtum macht „SÓL“ zu einem außergewöhnlichen Album, das den Hörer mal in der Höhe schweben lässt, mal auf den Boden stürzt, um ihn daraufhin in den Arm zu nehmen.

Tour-Daten:

  • Referenzen auf einen Blick

    • Auftritt bei der Musikmesse Friedrichshafen
      "My Music 2010"
    • 2. Platz beim Semifinale des landesweiten Bandcontests "Play Live 2010" vom Popbüro Stuttgart
    • Jury-Vorauswahl für das Finale des Contests "Ringrocker" für einen Auftritt beim Rock am Ring 2010
    • Auftritt im Gefängnis Stuttgart (JVA Stammheim)
    • Airplay bei DAS DING Netzparade, Song: "Future Days"
    • Auftritt beim Obstwiesenfestival 2008 mit Künstlern Get Well Soon, iliketrains, Bonaparte
    • Auftritt zur Wiedereröffnung der Kradhalle Ulm mit Reportage bei Regio TV Ulm
    • Video Premiere von "Taxi Driver" im Theater Ulm
    • 4 Songfeatures und 2 Videofeatures von der Redaktion der Regioactive.de-Plattform
    • Auftritt beim Benefizkonzert für Lebenshilfe Biberach
    • Auftritte beim Musikmarathon 2008, 2009, 2010 mit Künstlern Pinks not Red, Hattler & Seyou
    • Auftritte im LKA Longhorn Stuttgart, in der Kantine Augsburg, Ulmer Zelt, Glacis Neu-Ulm, Cult Bar St. Gallen, Greenside Festival und weitere Lokalitäten

WEITERE VIDEOS
1 VON 34 RELATED
Auf dieser Seite!
Jailbird
3:37
Von RiGNAFOLK